Einblick in die Marke „IRONMAN“ und die Qualifikation zur IRONMAN-Mitteldistanz-Weltmeisterschaft

Wettkampf

Die meisten kennen „den IRONMAN auf Hawaii“. Kurz etwas Hintergrundwissen:
Es gibt die Sportart „Triathlon“. Wettkämpfe im Sport „Triathlon“ werden auf verschiedenen Distanzen ausgetragen. Sprint-, Olympisch-, Mittel- sowie Langdistanz. Der Triathlon auf Hawaii ist eine Triathlon-Langdistanz. Das ganze wird veranstaltet von der Marke „IRONMAN“. Der IRONMAN Hawaii ist die Weltmeisterschaft auf der Triathlon-Langdistanz.

Mein Training zielt auf die Mitteldistanz ab. Bisher habe ich eine Mitteldistanz beim ICAN (wieder eine Marke) Nordhausen und eine Mitteldistanz beim IRONMAN 70.3 Jönköping (Schweden) absolviert.

Der IRONMAN 70.3 ist eine Veranstaltung der Marke „IRONMAN“ über die Triathlon Mitteldistanz.  Hier gibt es eine Europameisterschaft und eine Weltmeisterschaft. Das Rennen der Europameisterschaft wurde 2016 (das letzte mal) in Wiesbaden veranstaltet. Hier kann sich jeder anmelden und teilnehmen. Für die Weltmeisterschaft muss man sich qualifizieren. Wie qualifiziert man sich? Man fährt zu einem IRONMAN 70.3 seiner Wahl, startet, kommt ins Ziel und ist am besten weit vorne in seiner Altersklasse platziert. Bei jeder Veranstaltung gibt es sogenannte „Slots“. Quasi Startplätze für die WM. Diese Slots werden prozentual für die Altersklassen aufgeteilt. Je größer die Altersklasse, desto mehr Slots sind in dieser Verfügbar. Meine Altersklasse (18-24 Jahre) ist sehr klein und bekommt dementsprechend wenig Slots zugewiesen. In Jönköping war es ein Slot, welcher meiner Altersklasse zugewiesen wurde. Dieser Slot wird dann an den Gewinner der Altersklasse vergeben. Sollte dieser den Slot nicht annehmen, bekommt ihn der zweite, usw..


In Jönköping belegte ich den vierten Platz in meiner Altersklasse. Da die drei Athleten vor mir, den Slot nicht angenommen haben, wurde er mir angeboten. Ich sagte nicht nein und nahm den Slot an. Seitdem bin ich qualifiziert für die IRONMAN-Mitteldistanz-Weltmeisterschaft in Chattanooga (Tennessee), im September 2017.

Am Tag der erfolgreichen Qualifikation entschied ich, dass ich einige „Schrauben“ in Training und Alltag ändern werde, um das bestmögliche Ergebnis am Tag der WM zu erzielen. Dazu folgt ein weiterer Eintrag.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com