What’s next?

Motivation Wettkampf

Beste Ergebnisse in Training und Wettkämpfen erziele ich durch das Setzen von Zielen. Für mich: gerne groß und gewagt. 😉 Gut drei Jahre bin ich auf der Mitteldistanz (1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km Laufen) unterwegs. Nie zuvor habe ich mich so bereit für den nächsten Schritt gefühlt!

Jahr 2016
Als ich 2016 nach Schweden gefahren bin, um bei der Mitteldistanz in Jönköping zu starten, hatte ich einen Plan. 2016 wollte ich noch eine Mitteldistanz machen und mich im Jahr 2017 an einer Langdistanz (IRONMAN-Distanz) versuchen. Gedanke hierbei war: In meinem letzten Jahr in der Altersklasse 18-24 Jahre einen Slot für DEN IRONMAN-Hawaii zu bekommen. Nichts ahnend saß ich, am Abend des IRONMAN 70.3 Jönköping, bei der Slot-Vergabe für die Mitteldistanz Weltmeisterschaft in Chattanooga, für 2017.

Dann sitzt du da und in Sekundenschnelle musst du entscheiden: Voller Fokus auf die Mitteldistanz Weltmeisterschaft, Mischmasch aus Mitteldistanz WM und vorher noch eine Langdistanz machen oder vielleicht nur Langdistanz und den Mitteldistanz Slot sausen lassen?

Ich sagte mir, wenn du Weltmeisterschaft machst, dann richtig und ohne Kompromisse! Ich nahm den Slot an. Lange habe ich mich gefragt ob ich etwas verpassen würde und vielleicht doch meine erste Langdistanz noch in 2017 versuchen sollte. Jetzt, nach der Weltmeisterschaft, kann ich nur obigen Satz wiederholen:

Nie zuvor habe ich mich so bereit für den nächsten Schritt gefühlt!

 

Jahr 2017
In 2017 habe ich einer Veranstaltung bewusst teilgenommen. Dem Challenge Roth in Bayern. Der Challenge Roth ist weltweit der Triathlon mit den meisten Startern. Der komplette Landkreis verwandelt sich in eine Triathlon Stadt. Der Solarer Berg ist bekannt für seine Tour de France Stimmung und jeder Athlet wird an jedem Punkt auf der Strecke gefeiert! Ich fand mit Heike und Ali eine Staffel mit fehlendem Radfahrer. Diesen Part durfte ich übernehmen und konnte an diesem Tag erstmals, auf zwei Rädern, 180 Kilometer Langdistanz-Luft schnuppern.

Soll ich mein Langdistanz-Debüt beim Challenge in Roth geben?

Diese Frage stellte ich mir schon öfter. Einige Fragen sich nun vielleicht wieso die Frage so schwer ist. Grund dafür ist, dass eine Hawaii-Qualifikation nur bei einem IRONMAN-Rennen gelöst werden kann. Challenge ist eine eigene Marke, bei welcher keine Hawaii-Qualifikation möglich ist. Da ich nun die nächsten vier Jahre in der starken Altersklasse 25-29 Jahre unterwegs sein werde, habe ich in den nächsten Jahren noch genug Zeit meinem Hawaii-Traum näher zu kommen. Die Hawaii-Vision bleibt also weiter bestehen!

Für den Challenge Roth kann man sich über mehrere Wege anmelden. Online Anmeldung oder Persönliche Anmeldung am Tag nach dem Rennen. Beide Wege haben einen Haken:

– Online Anmeldung: Binnen weniger Sekunden (!) sind die Startplätze ausverkauft.
– Persönlich am Tag nach dem Rennen: Montagmorgen um 6 Uhr ist eine lange Schlange vor der Anmeldung, welche um 9 Uhr aufmacht. Hier werden dann die ersten 1000 Startplätze vergeben.

Ich fuhr Sonntagabend, nach meinem Staffeleinsatz mit Heike und Ali, nichts ahnend nach Hause und am nächsten Tag an die Arbeit. An der Arbeit angekommen bekam ich eine Nachricht von Ali:
„Ich sitze gerade mit Heike in der Warteschlange. Heike hat einen Staffelplatz in den Händen und ich einen Einzelstartplatz. Ich selbst will nicht starten und frage gerade bei uns im Verein ob diesen jemand haben möchte.“

Nach dieser Nachricht saß ich mit schweiß-naßen Händen an der Arbeit. Was soll ich tun? Diese Chance werde ich nie wieder haben. Ich erinnerte mich an den Abend der Slotvergabe in Jönköping. Gleiche Situation: Ich musste in Sekunden eine Entscheidung treffen!

Die nächste Nachricht von Ali machte es nicht besser:
„Wenn du jetzt ja sagst, ist er dir.“

Selten spüre ich solche Endorphine und Adrenalin auf meinem Bürostuhl. 😉 Nach meiner Antwort bekam ich ein Bild mit der Unterschrift: Eins. Zwei. Deins. Meine Antwort könnt ihr euch nun denken!

 

Ausblick auf 2018
In 2018 werde ich mein Langdistanz-Debüt beim Challenge Roth geben! (3.8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad und 42 Kilometer Laufen)

Ich fange nun an zu trainieren und schreibe an dieser Stelle erstmal nicht mehr… 🙂

 

Nächstes Jahr dann ohne Staffeltattoo 🙂

Staffelnummer

Staffelmedaille

Motivation im Büro

save the date 🙂

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com